MABEWO AG: Farm to Fork-Produktionsverfahren

Herausforderungen: Gesundheit, Nachhaltigkeit, Effektivität – im Gespräch mit Jörg Trübl, Verwaltungsrat der MABEWO AG aus Schweiz.

MABEWO AG steht für bahnbrechende, zukunftsweisende Konzepte der Versorgung mit Lebens- und Futtermitteln durch Indoor-Farming und Photovoltaik. Zu den großen Vorteilen der Solaranlagen von der schweizerischen MABEWO AG zählen die Modulbauweise und die eigene Energieversorgung.

Geschichte des Vertical Farmings

Die Idee der vertikalen Landwirtschaft ist nicht ganz neu. Beispiele dafür finden sich aus dem
Antike in den “Hängenden Gärten von Babylon”, einem der sieben Weltwunder von Philon,
erbaut um 600 vor neuer Zeitrechnung. 1915 prägte Gilbert Ellis Bailey den Begriff „vertikale Landwirtschaft“ und schrieb ein Buch mit dem Titel “Vertical Farming”. Er argumentierte bereits, dass die Landwirtschaft hydroponisch in einer kontrollierten vertikalen Umgebung extreme Vorteile bietet. In den frühen 1930er Jahren leiste William Frederick Gericke Pionierarbeit in der Hydrokultur an der University of California in Berkeley. In den 1980er Jahren war es Åke Olsson, ein schwedischer Forscher, der das System weiter entwickelte. Um 2000 war es dann Dickson Despommier, ein amerikanischer Ökologe und Professor für öffentliche Gesundheit, das Konzept der vertikalen Landwirtschaft vorantrieb. Eines der Hemmnisse sind Fragen der Beleuchtung, wobei die LED-Technologie inzwischen herausragend geeignet ist und Energieprobleme durch die nachhaltige, immer preiswertere und effiziente Photovoltaik gelöst scheinen.

Nahrungs- und Futtermittelproduktion innerhalb geschlossener Systeme

Technikum Solar-Dome / Mabewo AG Schweiz“MABEWO arbeitet an modularen Indoor-Farming Lösungen, die mit Photovoltaik, Bewässerungssystemen und LED-Beleuchtung die optimalen Wachstumsbedingungen für Pflanzen sicherstellen. Gearbeitet wird an geeigneten Anbausysteme, um in Deutschland in vergleichbarer Qualität wie aus den Ursprungsländern aller Nahrungsmittel mit verbesserter Klimabilanz zu erzeugen”, erläutert Umweltingenieur Jörg Trübl und Verwaltungsrat der MABEWO AG. Das schweizerische Unternehmen MABEWO AG setzt mit ihren Solar-Dome Systemen bewusst auf Autarkie und Regionalität bei der Produktion von Lebens- und Futtermittel, sowie Grundstoffen für die Pharmazie. Jörg Trübl hierzu: “Unser Team arbeitet kontinuierlich daran die Baureihe weiterzuentwickeln. Herausforderungen bestehen in der Anpassung und Optimierung zu den jeweiligen Marktanfordernissen, wie die optimale Bewässerung und Nährstoffzugabe der Pflanzen, der effiziente Einsatz von unterschiedlichen Materialien im Indoor-Farming und die Zertifizierung der Prozesse.” Die Energiegewinnung erfolgt autark durch Photovoltaikanlagen direkt dort wo die Energie gebraucht wird in den modularen In-Door-Farming Produktionsanlagen.

“Der Solar-Dome mit seinen Anwendungen als technologische Innovation ist eine zum Patent angemeldete Technik der MSP Construction AG aus der Schweiz, die die MABEWO AG übernommen hat. Die Form der Photovoltaikanlage ist halbrund und daher der Name „Dome“. Diese Anordnung der Solarpaneelen hat verschiedene Vorteile: Stabilität, platzsparend und unter den Solarpaneelen werden modulare Produktionseinheiten direkt angeordnet. Die Produktion von Lebens-, Futtermittel oder Phytopharmaka erfolgt direkt an der energieliefernden Quelle”, erläutert Umweltingenieur Jörg Trübl, Verwaltungsrat der MABEWO AG.

MABEWO Technik – Innovation für eine bessere Welt

Die Weltbevölkerung wächst bis zu 10 Milliarden Menschen 2050. Die Vereinten Nationen gehen auch davon aus, dass bis zu diesem Zeitpunkt 80% der Weltbevölkerung in Städten leben werden. Ferner wird vorausgesagt, dass wir bis 2050 70 Prozent mehr Lebensmittel benötigen werden, um den Bedarf von 3 Milliarden Einwohnern weltweit zu decken. Eine Vielzahl von Forschungs- und Pionier Projekten wie das der MABEWO AG hat das Potenzial der vertikalen Landwirtschaft aufgezeigt. Das Vertical-Farming hat verschiedene Vorteile gegenüber der Freiland Landwirtschaft: Umweltschutz und ökonomisch. Die High-Tech-Anbaumethoden sind extrem effizient und umweltschonend.

V.i.S.d.P.:

Catrin Soldo
Pressesprecherin
MABEWO AG

Die MABEWO AG steht für Nachhaltigkeit. „Make a better world“ investiert in die Zukunft und schafft Lebensgrundlagen, in denen grundlegende Bedürfnisse abgedeckt werden: MABEWO nutzt Photovoltaikanlagen zur Wasser- und Stromproduktion. MABEWO ist ein verlässlicher lokaler Dienstleister, der die Lebenssituation der Menschen verbessert und Arbeitsplätze schafft. Herr Jörg Trübl ist ausgebildeter Umweltingenieur und verfügt über 20 Jahre praktische wirtschaftliche Erfahrung in der Unternehmensführung als Berater, Coach und CEO von KMUs in Europa. Weitere Informationen unter: https://www.mabewo.com/

PRESSEKONTAKT

MABEWO AG
Catrin Soldo

Chli Ebnet 3
CH-6403 Küssnacht/Rigi

Website: https://www.mabewo.com/
E-Mail : c.soldo@mabewo.com
Telefon: +41 41 817 72 00